Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt 

Fachtag am 26. Juni 2018

Inklusion mit Marte Meo

Marte Meo - Reflektierte Kommunikation mit Menschen mit
besonderen Bedürfnissen
 
 
Der Fachtag bietet Einblicke in die handlungsorientierte und bewährte Methode Marte Meo. Sie hilft beispielsweise schwierige Themen in gegenseitigem Einvernehmen zu besprechen.

Was bringt der methodische Ansatz?
Der Grundgedanke der »MARTE MEO Methode« ist es, die Interaktion zwischen Menschen mithilfe von kurzen Videoaufzeichnungen wertfrei zu analysieren.
Dabei werden vor allem die Ressourcen betrachtet.
Welche Botschaft steht hinter einem Verhalten?
Wie kann man diese Botschaft durch die gezielte Veränderung von Rahmenbedingungen und Umgangsweisen unterstützen um besser und erfolgreicher miteinander zu kommunizieren?

Programm
9:00 Uhr Anreise, Anmeldung, Stehkaffee
9:30 Uhr Begrüßung und Einstimmung in den Fachtag:
Rebecca Dufke mit Almut Weißelberg und Stefan
Fröhls (Team BUNT)
9:45 Uhr Christoph Venedey und Kerstin Schnapp-Benend:
Einführungsvortrag in die Methode Marte Meo
11:00 Uhr Pause
11:15 Uhr Christoph Venedey :
Inklusive Erfahrungen in der Anwendung der Methode
Marte Meo
12:30 Uhr Mittagspause
13:15 Uhr Start in die Workshopphase
15:30 Uhr Abschluss im Plenum und Ergebnissicherung

1. Workshop: Marte Meo im Umgang mit Kindern in „schwierigen“ Situationen
Gute Kommunikation ist gerade in der Beziehung mit
Kindern sehr wichtig. Durch die besondere Wahrnehmung
von Ressourcen ist die Kommunikation wertschätzend
orientiert, die Entwicklungspotentiale der
Kinder und die Beziehung der Handelnden werden
gefördert.
Referentin: Susanne Grotues

2. Workshop: Marte Meo im Umgang mit Menschen mit eingeschränkten
Kommuniktionsmöglichkeiten
Die Kommunikation mit Menschen mit Behinderungen
ist oft von Vorurteilen geprägt. Menschen mit Behinderungen
werden oft nicht als vollwertige Kommunikationspartner
erkannt.
Die Elemente der Methode Marte Meo ermöglichen
einen an Fähigkeiten orientierten vorurteilsfreien Umgang miteinander.
Referenten: Stefanie Lönnecke / Bettina Weitzel

3. Workshop: Marte Meo im Umgang mit demenziell veränderten Menschen
Der Umgang mit demenziell veränderten Menschen ist für
viele eine große Herausforderung. Im Alltag erweist sich die
Betreuung und eine gute Beziehungsgestaltung als schwer.
Ein demenziell veränderter Mensch lebt in seiner eigenen
Welt. Normen und Werte werden von ihm neu definiert.
Manchmal passt seine Welt nicht mehr in unsere. Es ist dann
nötig, diesen Menschen neu kennenzulernen.
Referenten: Kerstin Schnapp Benend / Christoph Venedey

Anmeldung:
Wir bitten um Ihre Anmeldung per Email, Telefon oder persönlich bis zum 29.05.2018 unter Angabe einer Workshopwahl, einschl. einer Ersatzwahl, falls der Workshop bereits belegt ist.

Die Teilnehmerplätze sind begrenzt und werden nach Eingang der Anmeldungen vergeben. Ihre Anmeldung ist verbindlich. Bitte überweisen Sie den Teilnehmerbeitrag nach Erhalt ihrer Anmeldungbestätigung.
 
Nach oben zum Anfang der Seite

Ansprechpartner

Ansprechpartner
contact_inklusionsagentur_name
Wolfgang Quack, Rebecca Dufke und Timo Dercks

Die Inklusionsagentur
Vaalser Str. 40
52064 Aachen

Telefon 0241 / 912 6666-60
E-Mail kontakt@wir-alle-ac.de
 
Logo VKM Aachen
Logo Alexianer Aachen

Menschen und Statements